Wer Kunst studiert, träumt davon, einmal berühmt zu werden, sagt Herbert Wetterauer, der nach seinem Studium von Beruf Lehrer geworden ist. Dennoch hat er sich nach den Studien Kunst an der Akademie in Karlsruhe und Germanistik an der Universität  neben seinem Beruf genügend Freiräume für seine künstlerischen Neigungen geschaffen.