Das hätte er wohl am Anfang seines Berufslebens selbst nicht geglaubt: Da war Hermann Brenk nämlich noch Polizist, heute ist er erfolgreicher Inhaber und Chef von Karlsruher Autohäusern. Der gelernte Industriekaufmann war Polizeibeamter des Landes Baden-Württemberg, später Ausbilder der Landespolizeischule in Bruchsal. Zum Auto kam er durch den Bruder, der Mechaniker war.  Gemeinsam mit seiner Frau machte sich Hermann Brenk dann mit einer kleinen Hinterhofwerkstatt selbständig. Heute hat er als EU-Händler zwei Standorte in Durlach und in Knielingen. Andreas Eisinger hat mit ihm über die alte und die neue Berufung gesprochen.