Heinz Fenrich lebt nun seit über 70 Jahren in Karlsruhe. Gerne erinnert er sich an seine Kindheit und Jugend zurück. Alles begann mit einer Anstellung als  Ausschussassistenz im Landtag. Damals war er zwar politisch interessiert, aber nicht engagiert gewesen. Nach Karlsruhe kehrte er aufgrund eines Stellenangebots zurück. Jedoch unter einer Voraussetzung: da er als Ausschussassistenz sich politisch neutral verhalten musste, wollte er sich nun aktiv an der Politik beteiligen dürfen. Nach einer Zeit als Stadtrat und Bürgermister, trat er die Kandidatur zum Oberbürgermeister an, die er ebenso gewann. Seit 2013 ist er nach einer Wiederwahl im Ruhestand.