/ Kultur (Seite 2 von 13) \



/ 27. Mai \  Über Kunst und Kultur

Frau Baumstark befasste sich bereits in der Schule mit Kunst. Später setzte sich mit dem Kunsthandwerk auseinander und begann eine Schreinerlehre. Danach studierte sie Kunstgeschichte. Heute ist sie Leiterin der Städtischen Galerie in Karlsruhe.
Kunst reagiert sehr schnell auf gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen. Künstler reflektieren das Geschehen und setzen es in ihre Kunst um.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 23. Mai \  Prof. Dr. Markus Lüpertz, deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer (ganzes Interview)

Prof. Dr. Markus Lüpertz ist ein deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer. Er zählt zu den bekanntesten deutschen Künstlern der Gegenwart. Seine Bildgegenstände zeichnen sich durch suggestive Kraft und archaische Monumentalität aus. Der ehemalige Rektor der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf wohnt in Karlsruhe und Berlin. Von 1956 bis 1961 studierte er an der Werkkunstschule Krefeld, was auch einen Studienaufenthalt im Kloster Maria Laach beinhaltete.
Seit 1961 ist er als freischaffender Künstler tätig und eröffnete 1964 die Galerie Großgörschen 35 in Berlin.
Von 1976-87 hatte er eine Professur an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und 1983 an der Sommerakademie Salzburg. Seit 1986 hat Prof. Dr. Markus Lüpertz eine Professur an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf, wo er auch von 1988 bis Juni 2009 Rektor war.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 23. Mai \  Über die Kunst

Prof. Dr. Markus Lüpertz über Kunst und Malerei und deren Entwicklung über die Epochen.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 23. Mai \  Literarische Aktivitäten

Prof. Dr. Markus Lüpertz liebte schon immer die Poesie. Irgendwann begann er selbst Essays und Bücher zu schreiben. Durch diese literarischen Aktivitäten versuche er Atmosphäre zu vermitteln, in der Kunst statt finde, so Prof. Dr. Markus Lüpertz.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 23. Mai \  Der künstlerische Weg

Prof. Dr. Markus Lüpertz wurde mit 30 Jahren Professor. Er sah sich allerdings nie als Pädagoge, sondern eher als Meister. Die Akademie habe ihm genutzt, da er gezwungen war, indem er darüber redete, was er tat, seine Gedanken zu fassen. Er liebte die Zeit an den Akademien und habe das Glück gehabt mit exzellenten Kollegen dort gewesen zu sein, so Prof. Dr. Markus Lüpertz.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 23. Mai \  „Ich vergesse mein Gestern!“

Kritiker teilen das Werk eines Künstlers gerne in unterschiedliche Phasen auf. Bezogen auf sein künstlerisches Schaffen beschäftige sich Prof. Dr. Markus Lüpertz selten mit Vergangenem. Er fühle sich nicht verantwortlich, was er gemacht habe, sondern was er machen werde und wende sich lieber dem „Jetzt und Heute“ bzw. dem Zukünftigen zu.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 19. Mai \  Kavantgarde: Kunst und Kultur aus Karlsruhe auf einem Blick!

Kavantgarde stellte für Konstantin Maier eine einmalige Möglichkeit dar, die Stadt und deren Subkulturen besser kennen zu lernen. Durch Kavantgarde wird man über kulturelle Veranstaltungen abseits des städtischen Terminkalenders informiert. Zukünftig solle die Plattform noch weiter wachsen.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 18. Mai \  Vera Wieland, Urenkelin von Scheffel (ganzes Interview)

Vera Wieland ist die Urenkelin von Joseph Victor von Scheffel und eine Nachfahrin des Stadtgründers. Nach unzähligen Stunden in der Bibliothek des Scheffelhaueses, entdeckte sie schnell ihre Liebe zur Literatur. In Stuttgart schloss sie eine Buchhandelslehre ab und engagierte sich später im Scheffelbund, den ihr Vater in ihrem Geburtsjahr gegründet hatte.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 18. Mai \  Über Scheffel

1976 wurde sie gebeten einen Vortrag über Scheffel zu halten. Daraufhin gestaltete sie einen Vortrag mit 100 Dias, anhand derer sie das Leben ihres Urgroßvaters erzählte. Eigentlich hätte der Vortrag eine einmalige Sache sein sollen. Jedoch hielt sie ihn später rund 60 mal.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 18. Mai \  Vom Stadtgründer bis heute

Vera Wieland ist die Urenkelin von Joseph Victor von Scheffel und eine Nachfahrin des Stadtgründers. Die Beziehung zum Stadtgründer geht auf ihren Vater zurück. Die Abstammungslinie zum Dichter verläuft bei ihr mütterlicherseits.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 18. Mai \  Über Persönlichkeiten

Denkt Vera Wieland an bemerkenswerte Persönlichkeiten zurück, so fällt ihr der Name Franz Lust ein. Franz Lust gründete zusammen mit der Großherzogin eine Kinderklinik und wurde dann, aufgrund seiner jüdischen Wurzeln, entlassen. Nachdem er eine kleine Privatpraxis gründete, vor der die SS patrouillierte, konnte man ihn nur noch im Schutz der Dämmerung besuchen.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 18. Mai \  Über den Scheffelbund

Als ihre Kinder groß genug waren und ihre Zeit nicht mehr so knapp bemessen war, wandte sie sich dem Scheffelbund zu. Schnell wurde sie Beiratsmitglied und später stellvertretender Vorstand. An der Spitze hatte sie sich nie gesehen. Mit 80 wurde sie zur Ehrenvorsitzenden des Scheffelbundes ernannt.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 14. Mai \  Über das Karlsruher Nachtleben

Shahrokh Dini beschreibt die Entwicklung des Karlsruher Nachtlebens, als eine Entwicklung hin zu Mainstream Bars und Mainstream Clubs. Die Betreiber seien zunehmend profitorientiert, worunter die Qualität der Veranstaltungen leide. Daher würde er sich wünschen, dass das Nachtleben einen Spagat zwischen Kommerz und Underground schafft, um die Qualität der Musikclubs zu wahren.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 10. Mai \  Dr. Manfred Koch, Historiker (ganzes Interview)

Dr. Manfred Koch arbeitete 18 Jahre an der Universität in Mannheim in der zeithistorischen Forschung. Durch seine Karlsruher Wurzeln, wollte er danach in Karlsruhe eine neue Stelle finden. 1987 trat der die Stelle des Stadthistorikers in Karlsruhe an. Seit 1988 veröffentlicht er die Publikation „Blick in die Geschichte“, die vierteljährlich der Stadtzeitung beiliegt.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 10. Mai \  Aktuelle Projekte

Dr. Manfred Koch veröffentlicht seit 1988 die Publikation „Blick in die Geschichte“, die vierteljährlich der Stadtzeitung beiliegt. Außerdem soll im Herbst diesen Jahres ein Stadtlexikon in digitaler Form erscheinen, bei dem Herr Koch die Biografien betreut.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 10. Mai \  Über seinen Werdegang

Dr. Manfred Koch ist in Karlsruhe aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach seinem Lehramtsstudium arbeitete er in Mannheim in der zeithistorischen Forschung. Nach 18 Jahren Uni Mannheim wollte er sich dann innerhalb Karlsruhe nach einem Job umsehen. Ab 1987 übte er die Tätigkeit des Stadthistorikers in Karlsruhe aus.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 10. Mai \  Die Rolle der Journalisten

Dr. Manfred Koch erzählt vom Engagement von Josef Werner und bezeichnet dieses als Ausnahmeerscheinung.
Josef Werner hatte sich als Nichthistoriker einen Namen durch dessen historische Arbeiten gemacht. Daneben geht das Stadtarchiv auch oft Kooperationen mit Hobbyhistorikern ein.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 10. Mai \  Über die Stadtgeschichte

Eines seiner großen Projekte ist das Buch über die Geschichten der Karlsruher Juden. Mittlerweile konnte Dr. Manfred Koch viel über die Stadt und ihre historische Entstehung lernen. Er selbst interessiert sich dabei sehr für die Widerstandsforschung der „kleinen“ Leute.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 2. Mai \  Brigitte Blamage, Drag Queen Ikone (ganzes Interview)

Brigitte Blamage betreibt in Karlsruhe das Café Prinz S, veranstaltet Partys oder die Meisterschaft des Handtaschen-Zielwurfs. Heimat ist für sie, dort wo man sie versteht. Dieses Verständnis hat sie in Karlsruhe gefunden und möchte auch gerne hier bleiben.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 28. April \  Wolfgang Rihm, Komponist (ganzes Interview)

Wolfgang Rihm studierte Komposition bei Eugen Werner Velte an der Hochschule für Musik. 1985 übernahm er den Lehrstuhl seines damaligen Lehrers in Karlsruhe. Bereits im jüngsten Alter war er sehr empfänglich für Musik gewesen. In den Beruf des Komponisten ist er durch Erlebnisse und Begegnungen hineingewachsen.

Den ganzen Beitrag anschauen…
Ältere Artikel Neuere Artikel