/ Mentalität (Seite 1 von 4) \



/ 14. Juni \  Über die Karlsruher Mentalität

Der typische Karlsruher sei zwar ein liberaler Menschen, der andere neben sich gelten lasse, so Ullrich Eidenmüller, allerdings sei diese Liberalität nicht mit Neugierde gepaart, sondern eher mit „Wurschtischkeit“. Nach dem Motto: Mach du mal!

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 10. Juni \  Wünsche für Karlsruhe und zukünftige Generationen

Was wünscht man als Zeitzeuge mit so viel Erfahrung und erlebten Geschichten? Harry Ettlinger hat es uns verraten.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 10. Juni \  Das berühmte Karlsruher Kochbuch

Harry Ettlinger über das “Handbuch für jede Frau in Südwest-Deutschland”.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 10. Juni \  Ettlingen

Harry Ettlinger über seinen Namen und die Verbindung von Ettlingen zu Karlsruhe.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 10. Juni \  “Becoming an American”

In Amerika leben ist eine Sache, die amerikanische Mentalität anzunehmen eine Andere. Harry Ettlinger erzählt über seine Verbindung und Einstellung zu Amerika, einem Land, dem er auch in der Army gedient hat.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 8. Juni \  Über Karlsruhe

Dominik Armbruster würde Karlsruhe durchaus als Szenestadt beschreiben. Die Stadt sei quicklebendig und habe ein gutes Nachtleben.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 6. Juni \  Über Karlsruhe

Für Julian Schmieder unterscheiden sich München und Karlsruhe gar nicht so sehr voneinander. Er fände es auch super, wie Karlsruhe sich verändere. Der Bau der U-Bahn werte die Innenstadt mit Sicherheit auf, so Julian Schmieder.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 3. Juni \  Karlsruhe

Auch wenn er schon in vielen Städten gelebt hat, findet Timo Staffeldt seine Heimatstadt Heidelberg am Schönsten. An Karlsruhe gefällt ihm die Weststadt am besten, auf die Baustellen allerdings könnte er getrost verzichten.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 15. Mai \  Über Karlsruhe

Bevor Rosemarie Strobel-Heck nach Karlsruhe kam, kannte sie die Stadt nur flüchtig. 2001 hatte sie an einem schönen sonnigen Tag ihr Vorstellungsgespräch in Karlsruhe und hat die Stadt seitdem zu schätzen gelernt. Anfänglich fielen ihr vor allem die Freundlichkeit und die Hilfsbereitschaft der Karlsruher Bürger auf. Daher beschreibt sie Karlsruhe als eine warme Stadt.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 26. April \  Ein Karlsruher durch und durch

Martin Wacker ist zu 100 Prozent Karlsruher. Hier hat er seine Familie und sein soziales Umfeld. Außerdem schätzt er die Karlsruher Kulturlandschaft, die schöne Umgebung und das vielfältige Freizeitangebot.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 23. April \  Über den Karlsruher

Im Gegensatz zu den Pforzheimern beschreibt Kerstin Nagel die Karlsruher als weltmännischer. Die Karlsruher Bürger sind ein bunt gemischtes Völkchen – vom Student bis hin zum Unternehmer.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 4. April \  Was macht Karlsruhe aus?

Die Karlsruher seien Menschen, die sehr stark ihre Beziehungen leben, so Dekan Hubert Streckert. Wie er die Karlsruher Bürger sonst noch erlebt, erzählt er im Gespräch mit Günter Knappe.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 31. März \  Was würden Sie an Karlsruhe verändern?

Dr. Oliver Langewitz im Gespräch mit Evelyn Knappe für 300 Jahre 300 Köpfe über notwendige Veränderungen in Karlsruhe und was für ihn Heimat bedeutet.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 29. März \  Karlsruher Mentalität

Den Karlsruher an sich treffe man als Student relativ selten, so Maximilian Wolf. Mit denen, die er kennt, habe er allerdings bisher noch keine negativen Erfahrungen gemacht.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 27. März \  Lieblingsorte und Karlsruher Mentalität

An welche Orte in Karlsruhe zieht es Anne Klausmann besonders gern? Und was zeichnet ihrer Meinung nach den typischen Karlsruher Bürger aus?

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 28. Februar \  Über Karlsruhe

Klaus Stapf über Karlsruhe und seine die Karlsruher Bürger.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 24. Februar \  Die Karlsruher Mentalität

Dr. Thomas Schalla über die Mentalität der Karlsruher Bürger.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 4. Februar \  Licht und Schattenseiten

Als Ärgernis empfindet er die Baustellensituation. Jedoch schätzt er die Karlsruher Gelassenheit ohne wichtige Entwicklungen zu versäumen. Und stellt sich gegen die Behauptung; Karlsruhe sei eine verschlafene Beamtenstadt.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 17. Januar \  Die Bayern und die Badener sind gar nicht so weit auseinander

Den Karlsruher beschreibt sie als „gemütlichen“ Menschen, der gar nicht so viel anders wie der Bayer sei.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 7. Januar \  Was Karlsruhe ausmacht

Frau Ferber schätzt vor allem das viele Grün in Karlsruhe. Ihre Lieblingsplätze variieren je nach Jahreszeit und Wochentag – im Sommer besucht sie zum Beispiel den Gutenbergplatz gerne.

Den ganzen Beitrag anschauen…
Ältere Artikel