/ 199 Dr. Michael Heck \



Heck war 39 Jahre im Dienst der Stadt Karlsruhe und hat 28 Jahre lang die Kulturpolitik wesentlich mitgeprägt. Bereits während seines Studium widmete sich Michael Heck neben der Juristerei mit Vorliebe den Museen und besonders der Literatur und Musik und erhielt als leidenschaftlicher Musik- und Theaterfreund die Ehrenmitgliedschaft des Badischen Staatstheaters. Für seine Verdienste um den interkulturellen Dialog wurde der Kulturreferent a. D. unter anderem mit dem französischen Verdienstorden und mit dem Ritterkreuz des Verdienstordens der italienischen Republik geehrt.

/ 6. März \  Dr. Michael Heck, Ehemaliger Kulturreferent der Stadt Karlsruhe (ganzes Interview)

Heck war 39 Jahre im Dienst der Stadt Karlsruhe und hat 28 Jahre lang die Kulturpolitik wesentlich mitgeprägt. Bereits während seines Studium widmete sich Michael Heck neben der Juristerei mit Vorliebe den Museen und besonders der Literatur und Musik und erhielt als leidenschaftlicher Musik- und Theaterfreund die Ehrenmitgliedschaft des Badischen Staatstheaters. Für seine Verdienste um den interkulturellen Dialog wurde der Kulturreferent a. D. unter anderem mit dem französischen Verdienstorden und mit dem Ritterkreuz des Verdienstordens der italienischen Republik geehrt.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 6. März \  Die Karlsruher Oberbürgermeister

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 6. März \  Die Vielfalt an Kultur in Karlsruhe

Dr. Michael Heck über die Vielfalt an Kultur und Kunst in Karlsruhe und wie sie sich in der Zukunft noch entwickeln könnten. „Die Kunst wird in den klassischen Begriffen nicht mehr fassbar sein“, so Dr. Michael Heck.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 6. März \  Karlsruhe zum 300.

Dr. Michael Heck und seine Wünsche zum 300. Stadtgeburtstag.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 6. März \  Die ersten Erinnerungen an Karlsruhe

Dr. Michael Heck im Gespräch mit Günter Knappe für 300 Jahre 300 Köpfe über seine ersten Erinnerungen an Karlsruhe, die bis in seine Kindheit zurück gehen, wie z.B. Schlittenfahren auf dem Turmberg. Aber auch die Kunst und Kultur hatte ihn schon in der Kindheit interessiert und prägte ihn für seine spätere berufliche Laufbahn.

Den ganzen Beitrag anschauen…