/ 265 Ate Iyinboh \



Ate Iyinboh lernt über eine Kommilitonin Poledance während des Studiums kennen. Heute hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und eröffnete ihr eigenes Pooldance Studio. Zum Stadtgeburtstag wünscht sie Karlsruhe vor allem Gesundheit und dass die Karlsruher Bürger weiterhin aktiv bleiben.

/ 11. Mai \  Ate Iyinboh, Pole Dance Balance Karlsruhe (ganzes Interview)

Ate Iyinboh lernt über eine Kommilitonin Poledance während des Studiums kennen. Heute hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und eröffnete ihr eigenes Poledance Studio. Zum Stadtgeburtstag wünscht sie Karlsruhe vor allem Gesundheit und dass die Karlsruher Bürger weiterhin aktiv bleiben.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 11. Mai \  Über Karlsruhe

Karlsruhe wird für Ate Iyinboh immer ihre „Base“ bleiben. Genauso gerne wie sie verreist, kommt sie auch gerne wieder nach Karlsruhe zurück. Schließlich hat Karlsruhe durchaus seine Vorzüge: es gibt ein breites kulturelles Angebot und alles liegt sehr nah beieinander.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 11. Mai \  Über ihr Studio und Pole Dance

Auch wenn Ate Iyinboh in den Wintermonaten auch gerne mal in wärmere Länder reist, ist sie auch wegen ihres Pole Dance Studios mit Karlsruhe sehr verwurzelt. Pole Dance lernte sie während ihres Studiums über eine Kommilitonin kennen. Und da man zum trainieren sehr viel Platz brauche, bot es sich nach einiger Zeit an, ein eigenes Studio zu eröffnen. Hier hat sie die Möglichkeit in zwei Räumen mit 14 Poles die Sportart zu unterrichten. Pole Dance ist eine Mischung aus Kraftsport und Akrobatik und entwickelte sich aus der erotischen Szene heraus.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 11. Mai \  Erste Erinnerungen an Karlsruhe

Ate Iyinboh erinnert sich noch gut an den Spielplatz am Hardtwald, den sie während ihrer Kindheit oft besuchte.
Heute geht sie dort noch gerne mit ihrem Hund spazieren. Auch wenn sich in Karlsruhe viel verändert, gibt es immer wieder Ankerpunkte, die stetig bestehen bleiben.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 11. Mai \  Veränderungswünsche

Gerne würde Ate Iyinboh sich die Baustellen weg wünschen und das geplante Resultat herbei. Trotz der störenden Baustellensituation, wird versucht die Umbauarbeiten so angenehm wie möglich für die Karlsruher Bürger zu gestalten.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 11. Mai \  Wünsche zum Stadtgeburtstag

Zum Stadtgeburtstag wünscht Ate Iyinboh Karlsruhe und seinen Bürgern vor allem Gesundheit und dass die Karlsruher weiterhin aktiv bleiben. Außerdem sollten die Bauarbeiten schnell voran gehen und die Karlsruher noch offener gegenüber unterschiedlicher Kulturen werden.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 11. Mai \  Über ihren Lieblingsplatz

Neben dem Spielplatz am Hardtwald, den Ate Iyinboh als Kind gerne besuchte, besucht sie gerne den botanischen Garten, der durch die vielen Blumen seinen eigenen märchenhaften Charakter versprüht.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 11. Mai \  Über Heimat

Heimat ist für Ate Iyinboh der Ort, wo sie sich verwurzelt fühlt. Diese Verwurzlung hängt eng mit den Menschen zusammen, mit denen sie aufgewachsen ist und die sie schätzt.

Den ganzen Beitrag anschauen…