/ Personen (Seite 2 von 15) \



/ 26. Mai \  280 – Andrea Krieg

Andrea Krieg leitet die Stadtbibliothek in Karlsruhe. Die Stadtbibliothek bietet für den Karlsruher Bürger ein maßgeschneidertes Medienangebot an, das durch Experten ständig aktualisiert und erweitert wird. An Karlsruhe schätzt sie vor allem die vielen Grünflächen und fühlt sich hier zu Hause.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 25. Mai \  279 – Gabriele Luczak-Schwarz

Gabriele Luczak-Schwarz ist seit Oktober 2014 Bürgermeisterin in Karlsruhe und ist vor allem für den Bereich Wirtschaft und Finanzen des Dezernats 4 zuständig. Bis 2014 war sie Mitglied im Ortschaftsrat von Neureut und Mitglied im Karlsruher Gemeinderat gewesen, als auch Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 24. Mai \  278 – Prof. Jürgen Christ

Jürgen Christ begann nach seinem Studium eine Karriere als Musikredakteur in Baden-Baden und arbeitete unter anderem als Programmdirektor beim Klassik Radio. Seit 1996 leitet er den Studiengang Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 23. Mai \  277 – Prof. Dr. Markus Lüpertz

Prof. Dr. Markus Lüpertz ist ein deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer. Er zählt zu den bekanntesten deutschen Künstlern der Gegenwart. Seine Bildgegenstände zeichnen sich durch suggestive Kraft und archaische Monumentalität aus. Der ehemalige Rektor der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf wohnt in Karlsruhe und Berlin. Von 1956 bis 1961 studierte er an der Werkkunstschule Krefeld, was auch einen Studienaufenthalt im Kloster Maria Laach beinhaltete.
Seit 1961 ist er als freischaffender Künstler tätig und eröffnete 1964 die Galerie Großgörschen 35 in Berlin.
Von 1976-87 hatte er eine Professur an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und 1983 an der Sommerakademie Salzburg. Seit 1986 hat Prof. Dr. Markus Lüpertz eine Professur an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf, wo er auch von 1988 bis Juni 2009 Rektor war.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 22. Mai \  276 – Edgar Schmitt

Edgar Schmitt wurde vor allem durch das legendäre 7:0 Spiel gegen Valencia berühmt. Dem Spiel trug er 4 von 7 Treffern bei und wurde fortan mit „Euro-Eddy“ bezeichnet. 2005 bestand er die Prüfung zum Fußballlehrer und schloss nach über 6 Jahren sein Studium der Sportökonomie ab.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 21. Mai \  275 – Christina Forjahn

Christina Forjahn gründete das Taschenlabel „Jahn for Jahn“. Ursprünglich arbeitete sie als Vorstandsassistenz, was ihr dann aber zu trist wurde. Ist sie an den Wochenenden quer durch Deutschland unterwegs, freut sie sich immer wieder nach Karlsruhe zurückkehren.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 20. Mai \  274 – Prof. Dr. Anton Dunsche

Prof. Dr. Anton Dunsche ist Direktor der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im Städtischen Klinikum. Zu seinem Aufgabenbereich gehört die Diagnostik und Behandlung jeglicher Erkrankungen der Zähne, des Kiefers und des Gesichts. An Karlsruhe schätzt er vor allem die Natur und das mediterrane Klima und wünscht zum Stadtgeburtstag, dass die Stadt ihre Stärken erkennt und auch nutzen wird.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 19. Mai \  273 – Konstantin Maier

Konstantin Maier ist freier Redakteur und arbeitet unter anderem für die Kulturplattform Kavantgarde. Ursprünglich kommt er aus der Pfalz. Durch Kavantgar konnte er Karlsruhe und deren Subkulturen kennen lernen und weiß heute über die besonderen Ecken der Stadt Bescheid.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 18. Mai \  272 – Vera Wieland

Vera Wieland ist die Urenkelin von Joseph Victor von Scheffel und eine Nachfahrin des Stadtgründers. Nach unzähligen Stunden in der Bibliothek des Scheffelhaueses, entdeckte sie schnell ihre Liebe zur Literatur. In Stuttgart schloss sie eine Buchhandelslehre ab und engagierte sich später im Scheffelbund, den ihr Vater in ihrem Geburtsjahr gegründet hatte.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 17. Mai \  271 – Christian Freytag

Christian Freytag ist der Inhaber von Freytag Media. Daher weißt er über aktuelle und zukünftige Techniktrends Bescheid. In seiner Freizeit geht er seinem liebsten Hobby nach – dem Kochen. Kochen ist für ihn ein „technischer Ausgleich“. In seiner Kindheit war der Schlossgarten immer ein großer Anziehungspunkt für ihn, aber auch heute schätzt er die Grünflächen und den „Karlsruher Charme“ sehr.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 16. Mai \  270 – Hanno Gerwin

Hanno Gerwin ist Geschäftsführer des Evangelischen Rundfunkdienstes Baden und Programmchef des Familienfernsehsenders bw family.tv. Im Alter von 14 Jahren lernte er bei seinem Vater den Beruf des Verlagskaufmanns. Später schloss er ein Thelogiestudium an, sowie eine Ausbildung zum Journalisten.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 15. Mai \  269 – Rosemarie Strobel-Heck

Rosemarie Strobel-Heck ist Expertin für bürgerschaftliches Engagement. So hilft sie beispielsweise engagierten Menschen ihre Vereinstätigkeit besser ausführen zu können. An Karlsruhe schätzt sie vor allem den Platz der Grundrechte und dessen symbolischen Wert.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 14. Mai \  268 – Shahrokh Dini

Shahrokh Dini feiert weltweit als DJ Erfolge. Er ist ein DJ der alten Schule, der seine Zuhörer auf eine Reise mitnehmen möchte, die den Alltagsstress vergessen lässt. Die Karlsruher Nachtszene möchte er anregen, wieder mehr Wert auf Veranstaltungen abseits des Kommerz und Mainstream zu legen.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 13. Mai \  267 – Tina John

Tina John ist Lehramtsstudentin am KIT und jobbt nebenbei im Stövchen als Kellnerin. Karlsruhe ist zwischenzeitlich ihre Heimat geworden. Daher würde sie auch gerne nach dem Studium hier bleiben.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 12. Mai \  266 – Heinz Fenrich

Heinz Fenrich lebt nun seit über 70 Jahren in Karlsruhe. Gerne erinnert er sich an seine Kindheit und Jugend zurück. Alles begann mit einer Anstellung als Ausschussassistenz im Landtag. Damals war er zwar politisch interessiert, aber nicht engagiert gewesen. Nach Karlsruhe kehrte er aufgrund eines Stellenangebots zurück. Jedoch unter einer Voraussetzung: da er als Ausschussassistenz sich politisch neutral verhalten musste, wollte er sich nun aktiv an der Politik beteiligen dürfen. Nach einer Zeit als Stadtrat und Bürgermister, trat er die Kandidatur zum Oberbürgermeister an, die er ebenso gewann. Seit 2013 ist er nach einer Wiederwahl im Ruhestand.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 11. Mai \  265 – Ate Iyinboh

Ate Iyinboh lernt über eine Kommilitonin Poledance während des Studiums kennen. Heute hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und eröffnete ihr eigenes Poledance Studio. Zum Stadtgeburtstag wünscht sie Karlsruhe vor allem Gesundheit und dass die Karlsruher Bürger weiterhin aktiv bleiben.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 10. Mai \  264 – Dr. Manfred Koch

Dr. Manfred Koch arbeitete 18 Jahre an der Universität in Mannheim in der zeithistorischen Forschung. Durch seine Karlsruher Wurzeln, wollte er danach in Karlsruhe eine neue Stelle finden. 1987 trat der die Stelle des Stadthistorikers in Karlsruhe an. Seit 1988 veröffentlicht er die Publikation „Blick in die Geschichte“, die vierteljährlich der Stadtzeitung beiliegt.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 9. Mai \  263 – Prof. Dr. Gerhard Seiler

Prof. Dr. Gerhard Seiler war von 1986 bis 1998 Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe. In dieser Zeit hat er viel miterlebt; wie die Gründung 1987 der TechnologieRegion Karlsruhe oder die Einladung von 900 Juden aus Anlass der 50. Pogromnacht. Neben seiner Tätigkeit als OB, war Herr Seiler ebenso begeisterter Basketballer und Läufer gewesen. Unter anderem nahm er 11 Mal am Stadtmarathon in Karlsruhe teil, sowie an einem Marathon in New York gemeinsam mit seiner Frau.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 8. Mai \  262 – Paul Niedermann

Paul Niedermann ist mittlerweile 87 Jahre alt und hat daher viel zu erzählen. Als Zeitzeuge des zweiten Weltkriegs, erinnert er sich noch gut an die Gräueltaten der damaligen Zeit. Er selbst trug zur Aufklärung des Barbie-Prozesses bei, indem er der jüdischen Untergrundgrundgesellschaft seine Hilfe anbot. Aus dem Barbie-Prozess wuchs Paul Niedermanns moralische Pflicht als Zeitzeuge sein Wissen an Jugendliche und Erwachsene weiterzugeben.

Den ganzen Beitrag anschauen…

/ 7. Mai \  261 – Raffa Shira

Raffa Shira kommt ursprünglich aus Rastatt und konnte sich als Kind vor allem für den Karlsruher Zoo und das Elefantenhaus begeistern. Seine Liebe zur Musik erkannte er bereits früh. Als Musiker wurde er durch die Castingshow „The Voice of Germany“ bekannt. Dennoch hat er nie die Bodenhaftung verloren. So schafft er es seinen Beruf bei der KVV und die Musik parallel auszuüben.

Den ganzen Beitrag anschauen…
Ältere Artikel Neuere Artikel