Francois Bock war schon immer von Karlsruhe beeindruckt gewesen. Nachdem seine Militärzeit in Karlsruhe endete, begann er 1972 bei Michelin zu arbeiten. Karlsruhe, als seine berufliche Heimat, will er auch im Ruhestand weiterhin regelmäßig besuchen.