Gerhard Herm, Ehrenpräsident des Anglervereins Karlsruhe e.V., wuchs mit fünf großen Geschwistern auf und fühlte sich stets mit Karlsruhe verbunden. Er erinnert sich noch gut an den Weg in den Kindergarten und an Einkäufe in Tante Emma Läden zurück. Nach dem Krieg ergriff er den Beruf des Dentisten und schloss beinahe einen Vertrag mit dem Karlsruher Fußballverein ab. Leider hinderte ihn daran eine schwere Knieverletzung, die ihn wiederum zum Angeln brachte.